Editathon in Stuttgart

Editathon in Stuttgart – Wenn Worte Wahrheiten schaffen

Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Frauenwahlrechts lud die Wikipedia Stuttgart zum sogenannten Editathon ein. Was das ist, an wen es sich richtet und mit welchem Ziel, erschloss sich nicht zuletzt unserer “rasenden Reporterin” Rona Ecard, die mit Stift, Aufnahmegerät und Fragen vor Ort war, sondern auch unserer Radio-Redaktion, welche am 11.12.18 im Live-Interview mit Rudolf Simon plauderte.

RudolfSimonEditathon 100 Jahre Frauenwahlrecht Stuttgart – SchreibwerkstattCC BY-SA 3.0

Die Wikipedia-Community Stuttgart bot den Editathon vom 30. November bis zum 2. Dezember in der Stadtbibliothek Stuttgart an. Das Rahmenprogramm beinhaltete unter anderem Vorträge, eine Führung durch die Landesausstellung “Vertrauensfragen. Der Anfang der Demokratie im Südwesten 1918-1924“, sowie ein Stadtspaziergang zum Thema “Schauplätze der Revolution in Stuttgart”.

Rona Eccard im Interview mit den Wikipedianer*innen Elisabeth Skrzypek, Elly Köpf, Rudolf Simon und “Leserättin”, sowie “Neuling” Johanna:

 

Darüber hinaus führte Redaktionsmitglied Kevin Wetrab bei der letzten Sendung von Jugendpresse On Air ein spannendes Interview mit Rudolf Simon, der seit mehr als einem Jahrzent bei der Wikipedia aktiv ist und in dieser Zeit mehr als 14.000 Bearbeitungen getätigt hat.

 

Wer noch nicht genug von dem Thema bekommen hat, der möge sich beispielsweise hier weiter informieren.

Scroll to Top