aktuell

Dornröschen – zeitlos schön!

Wer kennt das nicht? Prinzen, Feen und Bösewichte treffen alle aufeinander, verkleidet in Kostümen, die ebenso phantasievoll, wie sie selbst sind. Im Grunde genommen erfüllt Marcia Haydées Choreographie zu Tschaikowskis Musik alle Erwartungen, die man an ein mehr als erfolggekröntes Handlungsballett stellt. „La belle au bois dormant“ diente inhaltlich als Grundlage für die Erstinszenierung nach …

Dornröschen – zeitlos schön! Weiterlesen »

Nackt durch die Berge

Literarische Kritik des „Zauberberg“ im Schauspiel Stuttgart Warum muss am Ende immer einer nackt sein, frage ich mich. Ist es nur dann Theater, wenn mal wieder Tabugrenzen ausgetestet werden? Diese Postmoderne nervt mich mit ihrem verdrehten Unterhaltungsanspruch, ihrer Intermedialität und dem unbedingten Drang, das Publikum bei der Stange zu halten, dabei jedoch ihre Leidensfähigkeit bis …

Nackt durch die Berge Weiterlesen »

„Ihr seid doch zum ficken zu blöd“

Die offensive Isa begegnet ihren neuen Freunden nicht gerade mit Freundlichkeit. Auch nach zehn Jahren begrüßt sie Maik mit den Worten „Hallo Schwachkopf“. Zwischen zwei Betonwänden auf einen Hügel an einem See hier wollten sich Isa (Ema Staicut), Maik (Aaron Keleta) und Tschick (Yavuz Köruglu) wieder treffen. Doch einer fehlt. „Ihr wart sicher immer schon …

„Ihr seid doch zum ficken zu blöd“ Weiterlesen »

„So können Deutsche nicht morden.“

Polizei und Verfassungsschutz benötigten elf Jahre um die Mordserie des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU) aufzuklären. Im Zuge der Ermittlungen kam es immer wieder zu Fehlern und Vertuschungen. Im Theaterhaus Stuttgart spielt nun „Auch Deutsche unter den Opfern“ – ein Stück, das diese Ereignisse künstlerisch verarbeiten will.

„Du willst ausbrechen? Zwinkere mir zu!“

Stage@Play. Ein Bericht vom Symposium zu Theater und neuen Medien (Games) vom 16 – 18. Juli Theater und Games – wie passt das zusammen? Werden Bildschirme auf die Bühne gestellt, sind das Spiele, die Theaterstücke imitieren oder Shakespeares Dramen als Stoff benutzen? Was aus der Mischung der beiden Genres tatsächlich entsteht, ist sehr verschieden. Interaktives …

„Du willst ausbrechen? Zwinkere mir zu!“ Weiterlesen »

Erfrischend anders – das Herz eines Boxers

Leo (Frank Lienert-Mondanelli) …Kordhosenträger …im Altersheim weil er einen Schlaganfall vorgetäuscht hat …Ex-Boxer, der sich ungern prügelt …möchte mit dem Zug nach Marseille durchbrennen und endlich frei sein Jojo (Joachim Foerster) …Jogginghosenträger …muss Sozialstunden in Leos Altersheim ableisten …ein angeblich kleinkrimineller Jugendlicher – eigentlich aber ganz harmlos …unsterblich in ein Mädchen verliebt