Date

11 Nov 2021

TimeEnde kann variieren

18:00 - 21:00

Teilnahmegebühr

kostenfrei
Anmelden

Einstieg in den Lokaljournalismus

Einstieg in den Lokaljournalismus – Chancen und Herausforderungen

Müssen Journalist*innen immer in der Weltgeschichte unterwegs sein, um spannende Artikel zu schreiben oder können interessante Themen auch vor Deiner Haustüre stattfinden? Unsere Referentin Vlora, selbst Redakteurin bei einer Lokalzeitung zeigt Euch, dass auch Lokaljournalismus super spannend und herausfordernd sein kann!

Welche Vor- und Nachteile hat die Arbeit bei einem lokalen Blatt? Welche Herausforderungen gilt es zu bewältigen? Gibt es überhaupt genug Themen, über die geschrieben werden kann? Wie gehen lokale Zeitungen mit der Digitalisierung um? Welche Chancen bietet der Lokaljournalismus im Gegensatz zu anderen Formaten? Diese Fragen und noch viele mehr beantwortet Vlora im Online-Workshop “Einstieg in den Lokaljournalismus”. Klingt gar nicht mal so übel, oder?

Wie immer wird es bei diesem Workshop nicht nur graue Theorie geben, sondern auch viel Zeit zum Ausprobieren! Verfolgt daher ein paar Tage vor dem Workshop gerne schon einmal die wichtigsten Nachrichten um euch herum.

Na, Lust auf Lokaljournalismus bekommen? Dann melde Dich kostenlos an!

Foto: Unsplash/Juliana Malta

Ort der Veranstaltung

Onlineseminar
  • 00

    Tage

  • 00

    Stunden

  • 00

    Minuten

  • 00

    Sekunden

Jugendpresse BW

Veranstalter

Jugendpresse BW
Phone
0711 912570-50
Email
buero@jpbw.de
Website
https://jpbw.de
QR Code

Referenten

  • Vlora Kleeb
    Vlora Kleeb
    Redakteurin

    Vlora Kleeb arbeitet als Redakteurin für den Zeitungsverlag Waiblingen und beschäftigt sich dort mit allem, was die Bandbreite des Lokalen hergibt. Insbesondere interessiert sie sich für Politik, Menschen, Interkulturelles und Gesundheitsthemen. Bevor sie ihr Volontariat beim Zeitungsverlag Waiblingen absolvierte, studierte sie Kommunikation und Medien in Newcastle upon Tyne und Interdisziplinäre Amerikastudien in Tübingen. Den Lokaljournalismus findet sie so wichtig, weil er es möglich macht, nah an den LeserInnen zu sein und über die Themen zu schreiben, die sie unmittelbar betreffen.

Scroll to Top